Lie­be Mit­bür­ge­rin­nen und Mit­bür­ger,

der Hoch­sauer­land­kreis wird vor Ort gemacht. Das ist kein plat­ter Spruch: Am 13. Sep­tem­ber 2020 ent­schei­det sich, wel­chen Weg unser Kreis in den 20er Jah­ren ein­schla­gen wird. Unse­re Aus­gangs­po­si­ti­on ist auf­grund der umsich­ti­gen Poli­tik in den letz­ten Jah­ren gut. Einer­seits konn­ten wir Spiel­räu­me für schwie­ri­ge­re Zei­ten wie nun in der Coro­na-Kri­se schaf­fen, ande­rer­seits haben wir in vie­le Berei­che inves­tiert – ich nen­ne stell­ver­tre­tend nur die Moder­ni­sie­rung der Berufs­kol­legs, das Sauer­land­mu­se­um in Arns­berg sowie die neue Ret­tungs­leit­stel­le.

Ich bewer­be mich bei der Kom­mu­nal­wahl erneut für das Amt des Land­rats, um den posi­ti­ven Weg, den wir ein­ge­schla­gen haben, mit viel Erfah­rung und neu­en, guten Ideen fort­zu­füh­ren. Daher gilt für mich: Mit Kon­ti­nui­tät in die Zukunft!

Auf die­ser Sei­te kön­nen Sie mich, mei­nen Wer­de­gang und mei­ne poli­ti­schen Zie­le ken­nen­ler­nen. Außer­dem fin­den Sie immer wie­der aktu­el­le Infor­ma­tio­nen zu mei­ner Arbeit.

Ich freue mich auf vie­le Begeg­nun­gen und Gesprä­che!

Es grüßt Sie herz­lich

Ihr

Dr. Karl Schnei­der

Über mich

  • Gebo­ren am 13. Febru­ar 1952 in Schmal­len­berg
  • Ver­hei­ra­tet, eine erwach­se­ne Toch­ter
  • Hob­bys: Rad­fah­ren und Lesen

 

  • 1967 – 1970: Leh­re zum Indus­trie­kauf­mann
  • 1970 – 1972: Fach­ober­schu­le Mesche­de, Fach­rich­tung Wirt­schaft
  • 1972 – 1975: Fach­hoch­schu­le Sie­gen mit Abschluss als Betriebs­wirt (grad.)
  • 1975 – 1978: Gesamt­hoch­schu­le Sie­gen mit Abschluss als Diplom-Kauf­mann
  • 1978 – 1982: Assis­tent am Lehr­stuhl für Betriebs­wirt­schaft und Per­so­nal bei Prof. Dr. Jür­gen Bert­hel
  • 1981: Pro­mo­ti­on zum Dr. rer. pol. mit einer Arbeit über die Deter­mi­nan­ten des Per­so­nal­be­darfs
  • 1982 – 1983: Trai­nee Deut­sche Bank, Düs­sel­dorf
  • 1984 – 1991: Beruf­li­che Tätig­keit bei der Fa. Fal­ke Strumpf­fa­bri­ken in Schmal­len­berg
  • 1991 – 2005: Chef­con­trol­ler und Mit­glied der Geschäfts­lei­tung der Fal­ke-Grup­pe
  • Seit 1968: Mit­glied der CDU
  • Seit 1973: Mit­glied des CDU-Kreis­vor­stan­des Hoch­sauer­land
  • 1978 – 1986: Mit­glied des Lan­des­vor­stan­des der JU West­fa­len-Lip­pe
  • 1984 – 1987: JU-Kreis­vor­sit­zen­der Hoch­sauer­land
  • 1987 – 2006: Stadt­ver­bands­vor­sit­zen­der der CDU Schmal­len­berg, danach Ehren­vor­sit­zen­der
  • 1989 – 2005: Mit­glied des Kreis­ta­ges des Hoch­sauer­land­krei­ses
  • 1989 – 1999: stellv. Vor­sit­zen­der der CDU-Kreis­tags­frak­ti­on
  • 1999 – 2005: Vor­sit­zen­der der CDU-Kreis­tags­frak­ti­on
  • seit 2005: Land­rat des Hoch­sauer­land­krei­ses
  • 2001 – 2005: Mit­glied der Voll­ver­samm­lung der IHK zu Arns­berg
  • 2002 – 2005: Vize­prä­si­dent der IHK zu Arns­berg
  • seit 2005: Auf­sichts­rats­mit­glied Flug­platz Paderborn/Lippstadt
  • seit 2005: Ver­bands­rat Ruhr­ver­band, Essen

20 Punk­te für die 2020er

Unse­re Regi­on ist Hei­mat für alle. Für die­je­ni­gen, die schon immer hier leben, aber auch für die­je­ni­gen, die neu hin­zu­kom­men. Unse­re Dör­fer und Städ­te lie­gen uns am Her­zen.

Siche­re Arbeits­plät­ze und star­ke Unter­neh­men in allen Wirt­schafts­zwei­gen sind die Basis der guten Ent­wick­lung unse­rer Regi­on. Wir wol­len neue Gewer­be­flä­chen ent­wi­ckeln, damit Zukunfts­chan­cen am Stand­ort HSK ent­ste­hen und genutzt wer­den kön­nen.

Der Arbeits­markt im Hoch­sauer­land­kreis hat sich in den letz­ten Jah­ren posi­tiv ent­wi­ckelt. Um den zuneh­men­den Fach­kräf­te­be­darf zu decken, müs­sen wir die Attrak­ti­vi­tät der Regi­on erhö­hen. Mit dem Pro­jekt „Heim­vor­teil“ wei­sen wir jun­ge Men­schen auf die Ent­wick­lungs­per­spek­ti­ven vor Ort hin.

Wir wol­len allen Men­schen die best­mög­li­che För­de­rung auf dem Weg in ein selbst­stän­di­ges und ver­ant­wor­tungs­be­wuss­tes Leben ermög­li­chen. Des­halb inves­tie­ren wir dort, wo Zukunft ent­steht: in unse­re Schu­len.

Wir wol­len Kin­dern ein opti­ma­les Auf­wach­sen im Hoch­sauer­land­kreis ermög­li­chen und gute Bedin­gun­gen für die Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf schaf­fen.

Wir wer­den unse­ren Bei­trag zum Errei­chen der Kli­ma­zie­le leis­ten. Das Kli­ma­schutz­kon­zept ist dabei unser kon­kre­ter Hand­lungs­leit­fa­den. Unser Ziel für die nächs­ten Jah­re ist die Wei­ter­ent­wick­lung der Kreis­lauf­wirt­schaft hin zu noch mehr Res­sour­cen- und Kli­ma­schutz.

Wir set­zen uns für die Mobi­li­tät der Men­schen im länd­li­chen Raum ein und das unab­hän­gig vom Ver­kehrs­mit­tel. Unse­re Regi­on darf nicht abge­hängt wer­den.

Die Arbeit von Land- und Forst­wirt­schaft prägt unser Land­schafts­bild. In enger Zusam­men­ar­beit wol­len wir Pfle­ge­maß­nah­men zum Erhalt der Kul­tur­land­schaft und zum Schutz gefähr­de­ter Tier- und Pflan­zen­ar­ten fort­set­zen.

Schnel­les Inter­net und flä­chen­de­cken­der Mobil­funk sind ent­schei­dend für die Wett­be­werbs­fä­hig­keit einer Regi­on. Des­halb trei­ben wir mit der Inan­spruch­nah­me von För­der­gel­dern den Aus­bau vor­an. Davon pro­fi­tie­ren die Wirt­schaft, unse­re Bil­dungs­ein­rich­tun­gen und die Dör­fer.

Süd­west­fa­len ist heu­te die dritt­stärks­te Indus­trie­re­gi­on in Deutsch­land. Die Regio­na­le 2025 soll die Digi­ta­li­sie­rung unse­rer Regi­on vor­an­brin­gen und eine ver­stärk­te Ein­bin­dung jun­ger Men­schen anstre­ben.

Wir leben in einer der sicher­ten Regio­nen des Lan­des. Damit das so bleibt, wol­len wir alle Poli­zei­wa­chen erhal­ten und der Poli­zei den Rücken stär­ken.

Wir set­zen uns für eine qua­li­ta­tiv gute und erreich­ba­re medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung ein, ganz gleich ob ambu­lant oder sta­tio­när.

Im Alter und bei auf­tre­ten­den Behin­de­run­gen kön­nen sich die Men­schen dar­auf ver­las­sen, Unter­stüt­zung zu erfah­ren. Men­schen mit Behin­de­run­gen gehö­ren in die Mit­te der Gesell­schaft.

Sauer­län­der zeich­nen sich durch Hei­mat­be­wusst­sein und gleich­zei­ti­ge Welt­of­fen­heit aus. Men­schen mit aus­län­di­schen Wur­zeln müs­sen sich bei uns zu Hau­se füh­len. Zur Errei­chung die­ses Ziels hal­ten wir daher umfas­sen­de Inte­gra­ti­ons­an­ge­bo­te vor.

Unse­re Hei­mat ist geprägt vom bür­ger­schaft­li­chen Enga­ge­ment. Wir set­zen uns für die Ein­rich­tung einer Koor­di­nie­rungs­stel­le Ehren­amt ein.

Kul­tur macht Orte unver­wech­sel­bar, des­halb för­dern wir sie in ihrer gesam­ten Brei­te.

Mit dem Pakt für den Sport stär­ken wir die Sport­re­gi­on HSK.

Wir för­dern den Tou­ris­mus und wol­len die Tou­ris­mus­stra­te­gie fort­set­zen.

Wir inves­tie­ren in die Zukunft und schaf­fen finan­zi­el­le Spiel­räu­me für kom­men­den Genera­tio­nen.

Unser Ziel ist eine bür­ger­na­he Ver­wal­tung ohne büro­kra­ti­sche Hür­den.

Lesen Sie hier das voll­stän­di­ge Zukunfts­pro­gramm: 20 Punk­te für die 2020er

Kon­takt

Ich freue mich, von Ihnen zu hören. Schrei­ben Sie mir ein­fach eine E‑Mail und ich wer­de mich so schnell wie mög­lich bei Ihnen mel­den.